Weekend Watchlist

Street Fighter
5

Street Fighter

Die Videospiel-Verfilmung Street Fighter mit Jean-Claude Van Damme ist ein fürchterlicher Schwachsinn. Aber es ist unterhaltsamer Schwachsinn.

The Missing
6

The Missing

The Missing ist stark besetzt und überraschend düster für einen Ron Howard. Ein guter Western, aber manchmal hapert es mit der Spannung.

Roman J. Israel, Esq.
7

Roman J. Israel, Esq.

Man darf sich bei Roman J. Israel, Esq. nicht vom umständlichen Titel abschrecken lassen. Dan Gilroy ist hier ein überaus spannendes Gerichts-Drama gelungen.

Tödliche Nähe
5

Tödliche Nähe

Es wird wohl nicht viele geben, die Tödliche Nähe zu ihren liebsten Bruce Willis-Filmen zählen. Aber es gab und gibt schlimmeres mit ihm.

White Boy Rick
4

White Boy Rick

White Boy Rick erzählt vom jüngsten Undercover Informanten des FBI. Doch auch wahre Geschichten sollten für einen Film spannend gemacht werden.

Starman
8

Starman

Gleich der nächste John Carpenter. Starman fällt als überraschende und ungewöhnliche Ergänzung zu seinem Filmschaffen auf. Ein ruhiges Sci-Fi Drama.

Ghosts of Mars
5

Ghosts of Mars

Niemand wird Ghosts of Mars zu den Meisterwerken von John Carpenter zählen. Trotzdem macht der Film auf trashige Weise spaß – sofern man ihn nicht ernst nimmt.

El Camino
4

El Camino

Wo Breaking Bad aufhört, fängt El Camino an. Vince Gilligan erzählt darin die Geschichte von Jesse Pinkman zu Ende, allerdings nicht immer spannend.

Secretary
8

Secretary

Secretary von Steven Shainberg ist eine überaus ungewöhnliche Romanze. Düster, aber deshalb nicht weniger spannend und emotional.

Big Fish
8

Big Fish

Mit Big Fish zeigen sich Tim Burton und seine Besetzung in Höchstform. Ein wunderbares Märchen für Erwachsene über die Macht von Geschichten.

Die Verurteilten
9

Die Verurteilten

Stephen King Verfilmungen gibt es ja zahlreiche, aber kaum eine wird so hoch geschätzt und verehrt wie Die Verurteilten von Frank Darabont.

Der Chaos-Cop
8

Der Chaos-Cop

Nicht vom deutschen Titel täuschen lassen! Der Chaos-Cop ist eine intensive, ehrliche Tragödie, die wohl nur dank seinem fürchterlichen deutschen Titel vom Publikum ignoriert werden wird.