Darksiders-©-2010-THQ

Darksiders

7
Action-Adventure

Stellt euch vor es ist die Apokalypse und keiner geht hin. Nun, im Fall von THQs neuem Hack’n Slay & Adventure-Hybriden Darksiders ist zumindest einer hingegangen, und zwar niemand geringeres als der bis an die Zähne bewaffnete apokalyptische Reiter namens Krieg.

Man kann sich denken wie subtil dessen Handlungsmethoden also sein dürften. Seine drei Brüder sind allerdings nicht gekommen und auch das siebte und letzte Siegel wurde nicht gebrochen. Schnell wird Krieg von den Mächten des Himmels und der Hölle für die frühzeitige Herbeiführung des Weltuntergangs verantwortlich gemacht und all seiner Kräfte beraubt. So etwas lässt ein Reiter der Apokalypse nicht auf sich sitzen und so zieht Krieg los um den wahren Schuldigen zu finden und zur Rechenschafft zu ziehen.


Darksiders offene Spielwelt bietet atmosphärisch düstere und ansprechende Grafik sowie ein durchgehend sehr gutes Level Design. Die gut ausbalancierten Rätseleinlagen lockern das zum Teil sehr monotone Niederhäckseln von Horden an dämonischen und himmlischen Gegnern auf und bringen so etwas Abwechslung ins Spiel. Der Versuch selbiges auch mit den Shooter-Einlagen zu erreichen, hat nicht wirklich funktioniert. Diese Spielpassagen laufen nach demselben Schema ab, jede Menge Gegner platt machen, nur das man sie nicht in Scheibchen schneidet sonder eben erschießt.

Ein weiterer Pluspunkt sind die sechs unterschiedlichen Ausrüstungsgegenstände, mit deren Hilfe man immer wieder neue Sachen auch in bereits besuchten Spielarealen finden kann. Darksiders hat zwar seine Macken (wie die etwas schwerfällige Steuerung) aber ist nichts desto weniger ein stimmiges und umfangreiches Action-Adventure mit sehr interessantem Story-Ansatz. Empfehlung: unbedingt die englische Sprachausgabe verwenden, dann sind die Dialoge um einiges besser.

Plattform: Xbox 360 (Version getestet), PS3, ,  Altersfreigabe (PEGI): 18, Spieler: 1, Erscheinungsdatum: 05.01.2010