Kino

Beiträge

The Killing of a Sacred Deer
7

The Killing of a Sacred Deer

„Es ist eine Metapher! Es soll symbolisch sein!“, schreit dem Kardiologen Steven Murphy dessen Nemesis Martin ins Gesicht, nachdem er erst ihm und dann sich selbst ein Stück Fleisch aus dem Arm genagt hat.


75th Golden Globes 2018: Alle Gewinner im Überblick

Die traditionell beschwingt-lockeren Golden Globes in diesem Jahr ganz im Zeichen des Kampfes gegen sexuelle Übergriffe: Schwarze Roben als Protest wohin das Auge auch reicht, keine Ansprache ohne jene Thematik. Filme und TV-Serien wurde dabei auch noch ausgezeichnet


Wonder Wheel
2

Wonder Wheel

„Genug mit dem schlechten Drama!“, entfährt es nach eineinhalb Stunden geist- und witzloser Theatralik schließlich Kate Winslet, die von Woody Allens unausgegorenem Pastiche genauso entnervt scheint wie das Publikum.


Loving Vincent
7

Loving Vincent

So malerisch die Bilder von Dorota Kobielas und Hugh Welchmans aus über 65.000 Ölgemälden erstehenden Animationsdramas sind, so prosaisch ist dessen Story.


Star Wars: Die letzten Jedi
7

Star Wars: Die letzten Jedi

Rian Johnson beschreitet mit seinem Mittelstück der Sequel-Trilogie teilweise neue Wege und verschafft der Reihe eine notwendige Frischzellenkur. Gleichzeitig hält er es aber nicht für nötig, das Erbe von J.J. Abrams zu ehren.


Jumanji: Willkommen im Dschungel
1

Jumanji: Willkommen im Dschungel

Manche alten Kisten sollten besser nie ausgegraben werden. Das ist das Fazit von Jake Kasdans verkrusteter Fortsetzung des verstaubten Kinderfilms aus den 90ern.



Ferdinand
5

Ferdinand

Als Munro Leaf vor etwas mehr als 80 Jahren Die Geschichte von Ferdinand schrieb, war die Parallele zu ideologisch verbrämtem Massenschlachten und eines gesellschaftlich internalisierten Überlegenheitsdogmas klar.


Lady Macbeth
9

Lady Macbeth

Trostlosigkeit ist die Wurzel des Bösen in William Oldroyds fesselndem Spielfilmdebüt und der Regisseur so gnadenlos und gerissen in deren Überwindung wie seine Antiheldin.


Flatliners
1

Flatliners

„Das menschliche Gehirn kann bis zu vier Minuten ohne Sauerstoff auskommen“, heißt es in Niels Arden Oplevs Science-Thriller.