Cut-Hands-©-2011-Rhiz

Konzertvorschau: Cut Hands & Dust Orchestra (mit Gewinnspiel)

Noise, experimentelle Musik und vorwärtstreibende Rhythmik: hinter „Cut Hands“ steckt William Bennet, der Gründer der britischen Power-Electronic-Band „Whitehouse“; hinter „Dust Orchestra“ Mark Crumby von der Industrial-Formation „Konstruktivists“…

Ohne allzuviel auf die Whitehouse-Perspektive einzugehen, stellt die Verquickung von Noise und afrikanischen/haitianischen Rhythmen und Instrumenten in dieser Form ein für Bennett sicherlich recht ungewöhnliches Unterfangen dar, da „Whitehouse“ ja nicht gerade ein auf rhythmischen Strukturen basierendes Projekt war, und Cut Hands von Arrangement, Instrumentierung und Aufbau wesentlich filigraner und musikalischer aufgebaut ist.

[stextbox id=“black“][/stextbox]

Beim Album „Afro Noise I“ handelt es sich jedoch keineswegs um eine von Bennett mit Lärm angereicherte Kollaboration mit Ethnomusikern, vielmehr hat Bennett alle Instrumente selbst eingespielt – was auch mit zur vierjährigen Entstehungsdauer beigetragen hat.
Das Album ist musikalisch ein wirklich interessantes Produkt, und auf vielerlei Weise ein Pionierwerk, obwohl die Idee, verschiedene musikalische Kulturen zusammenzuführen, natürlich keineswegs eine neue ist.

Aber überzeugt euch am besten selbst, wenn unser geliebtes Rhiz einmal mehr beweist, was es heißt, sich gekonnt stilvoll von der Maße abzuheben. Toll, danke Rhiz!

[stextbox id=“black“]

Das Press:Play Magazin verlost 2×2 Freikarten für das Konzert von Cut Hands & Dust Orchestra.

„Liked” dafür einfach unsere Facebook-Fanpage, hinterlasst uns unter dem Konzertvorschau-Eintrag eine nette Nachricht und gebt an was ihr gewinnen möchtet.

 Das Gewinnspiel endet am 19. Jänner 2012 um 15 Uhr,
der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen.

[/stextbox] [stextbox id=“black“]Wo: Rhiz, U-Bahnbogen 37 – 1080 Vienna Wann: 19.01.2012 Eintritt: AK 15 €, VVK 13 € [/stextbox]