Features

Beiträge

Der Weg nach Los Angeles

Diesmal widmen wir uns seinem ersten Roman Der Weg nach Los Angeles, der allerdings erst nach seinem Tod zum ersten Mal veröffentlicht wurde, also knapp 50 Jahre nachdem er ihn geschrieben hat.


Adjustment Day

Chuck Palahniuk ist vermutlich einer der einflussreichsten Autoren der Gegenwart. Mit Adjustment Day hat er einen seiner besten Romane seit langem geschrieben, eine scharfe, brutale und kritische Satire.


Der Komplex

Der Komplex von George T. Basier ist der Auftakt von Super Pulp zur Pulp Mondo Fiction Reihe und gibt gleich einen atmosphärischen und spannenden Auftakt.


Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal

Robert McCammon hat mit Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal den Auftakt zu einem originellen, wie auch epischen Mystery-Krimi geschrieben, der selbst für Fans des Genres einige Überraschungen bereit hält.



Übler Abschaum

Der verstorbene amerikanische Horrorschriftsteller Jack Ketchum beschäftigte sich in seinen Werken gerne mit realen Vorbildern der jüngeren (amerikanischen) Kriminalgeschichte.


Xes

Florian ist sexsüchtig. Er ist ständig auf der Suche nach Befriedigung um die klaffenden Löcher in seiner Seele zu füllen. Über unkontrolliertem Porno-Konsum bis zum ständigen Besuch im Bordell lässt Florian nichts aus.


Trailer: The Suicide Squad (Roll Call)

Man nehme ein „The“, einige schon in ihren Rollen eingearbeitete Schauspieler und einen arbeitswilligen begabten Regisseur – fertig ist das nächste Superhelden-Team: The Suicide Squad.





Trailer: Zack Snyder’s Justice League

Scheinbar wurden die Wünsche der Snyder-Fans erhört, was nun im ersten Trailer ja auch zu hören ist. In diesem Sinne: Halleluja, der Snyder-Cut von Justice League ist angekommen.


Trailer: The Batman

Bis zum Release von The Batman wird man sich wohl noch gedulden müssen (Oktober 2021), was Matt Reeves mit Robert Pattinson in der titelgebenden Rolle vor hat wird im ersten Trailer am sehr deutlich.


Kaputt in Hollywood

Obwohl es ihm wahrscheinlich egal gewesen wäre, aber am 16. August diesen Jahres wäre er stolze hundert Jahre alt geworden. Die Rede ist von Charles Bukowski.