La-Dolce-Vita-(c)-1960,-2013-LEONINE,-Universum-Spielfilm(1)

Das süße Leben

8
Drama

Das süße Leben von Federico Fellini gilt als Meisterwerk des italienischen Kinos und erzählt vom Alltag eines Klatschreporters.

Marcello (Marcello Mastroianni) ist Journalist in Rom und berichtet vom Klatsch und Tratsch unter der Prominenz. Eigentlich möchte er als Schriftsteller selbst Teil dieses Lebens voller Reichtum und Glamour sein. Während er auf seinen Streifzügen durch die italienische Nacht und auf der Jagd nach dieser Lebensweise allerlei faszinierender Frauen kennen lernt, begeht ein enger Freund Selbstmord. Gerade dieser Freund war für Marcello ein Vorbild aufgrund seiner soliden Lebensweise. Je mehr aber Marcello seinem Lebenstraum verfolgt, desto mehr muss er erkennen, dass es eine Welt voller Trug und Schein ist, bevölkert von innerer Leere und Vergänglichkeit.

Das süße Leben ist zum einen eine Tragikomödie voller Antrieb und Eleganz, mit viel Energie und einem getriebenen Protagonisten. Andererseits ist es allein in seiner Länge ein episches Machwerk, das mit einem minimalen Plot und einem in seinem Bestreben gefangenen Protagonisten auskommt und somit wenig Veränderung anbietet. Genau das macht aber auch den Reiz von Fellinis Film aus, denn es schildert in seiner Skizzierung von Marcellos Alltag die tragische Schlussfolgerung, das wir viel zu oft in unserem eigenen Leben gefangen sind und uns zu Sklaven unseres Alltags gemacht haben. Selbst wenn Marcello die Sinnlosigkeit seiner angestrebten Lebensweise bewusst wird, ist er nicht in der Lage sein Schicksal zu ändern, zu tief steckt er in seinem Leben drinnen.

Man muss sich auf Fellinis Machwerk einstellen, es ist nicht für jede Stimmung und jeden Moment geschaffen. Soll heißen, man wird nicht immer Lust haben knapp drei Stunden einem Protagonisten zu folgen, der keinen Ausweg aus seinem Schicksal findet. Dennoch ist Fellinis Regie abermals meisterlich und Marcello Mastroianni zum Niederknien gut in der Hauptrolle, die alles zusammenhält. Alleine für die finale Einstellung, in der es Fellini gelingt das gesamte Spektrum von Marcellos Streben und Scheitern einzufangen, macht Das süße Leben sehenswert. Ein Klassiker ohne Zweifel, aber halt auch einer, für den man in der richtigen Stimmung sein muss.

Regie: Federico Fellini, Drehbuch: Federico Fellini, Ennio Flaiano, Tullio Pinelli, Brunello Rondi, Darsteller: Marcello Mastroianni, Anita Ekberg, Anouk Aimée, Yvonne Furneaux, Magali Noël, Filmlänge: 174 Minuten, DVD/Blu-Ray Release: 22.03.2013