Once-upon-a-time-in-…-Hollywood-(c)-2019-Visiona-Romantica,-Inc.-All-Rights-Reserved,-Sony-Pictures-Home-Entertainment(3)

Once Upon a Time in … Hollywood

9
Komödie

Once Upon a Time in … Hollywood ist der neunte Film von Quentin Tarantino und auch einer seiner besten und humorvollsten seit langem.

Den großen Durchbruch hat Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) nie geschafft, nur im TV der 60er Jahre hat er sich einen Namen gemacht. Die besten Zeiten liegen hinter ihm und in einem letzten verzweifelten Aufbäumen zu Ruhm und Erfolg greift er nach jedem Strohhalm. Stets an seiner Seite ist sein treuer Stuntman und wahrscheinlich auch engster Freund Cliff Booth (Brad Pitt), den eine mysteriöse, dunkle Vergangenheit umgibt und jemand ist, der sich weder von Hollywood noch von anderen Leuten leicht einschüchtern lässt. Und dann ist da noch die neue Nachbarin von Rick Dalton, die junge und aufstrebende Schauspielerin Sharon Tate (Margot Robbie).

 

Groß beworben als actionreiche Aufarbeitung der grausamen Morde um Sharon Tate, spielt dieser Handlungsstrang im eigentlichen Film nur eine untergeordnete Rolle, was wieder einmal dazu führt, dass die Erwartungen an Tarantinos neuestem Film anders ausfallen, als sie sollten. Eigentlich ist Once Upon a Time in … Hollywood eine episch angehauchte Ensemble Komödie, die ein stimmiges Porträt Ende der 60er Jahre und jener Ära schildert. Tarantino hat hier ein Drehbuch verfasst, das in seiner Komplexität und Vielschichtigkeit fast etwas Romanhaftes an sich hat und man kann sich den Film auch gut als Buch vorstellen. Manchmal wirkt Once Upon a Time in … Hollywood zwar etwas zu ausufernd und umfangreich, doch genau das trägt auch maßgeblich zur Atmosphäre bei.

Leonardo DiCaprio liefert einmal mehr eine starke Leistung ab, vor allem jene Momente, in denen Rick Dalton an seinem Talent zweifelt oder mit Kollegen Szenen dreht, gehören mit zum Stärksten was DiCaprio gespielt hat. Margot Robbie hingegen wird sträflich vernachlässigt und leider nur zu hübschem Beiwerk reduziert. Ihre Rolle, so gewichtig ihre Figur ist, dient im Endeffekt lediglich zur geschichtlichen Verankerung der Handlung, sonst trägt sie relativ wenig zum Geschehen bei. Doch der wahre Held des Films und derjenige, der allen die Show stiehlt, ist Brad Pitt mit seiner Performance als Stuntman Cliff Booth. Er spielt die Rolle mit so viel Charme und Witz, man muss ihm einfach erliegen, er ist ohne Zweifel das Herz des Ganzen. Once Upon a Time in … Hollywood wird zwar nie den Stellenwert von Pulp Fiction erreichen (das kann und muss Tarantino auch gar nicht wiederholen), aber er darf ohne Zweifel zu den besten und humorvollsten Werken dieses Ausnahmefilmemachers gezählt werden.

Regie und Drehbuch: Quentin Tarantino, Darsteller: Leonardo DiCaprio, Brad Pitt, Margot Robbie, Al Pacino, Emile Hirsch, Dakota Fanning, Timothy Olyphant, Luke Perry, Bruce Dern, Damian Lewis, Filmlänge: 161 Minuten, DVD/Blu-Ray Release: 19.12.2019