Public-Enemies-©-2009-Universal-Studios-Home-Entertainment(4)

The Weekend Watch List: Public Enemies

3
Thriller

Zum ersten Mal in The Weekend Watch Listein enttäuschender Film, der weit hinter dem Können des Regisseurs bleibt: Michael Mann’s Public Enemies (2009) mit Johnny Depp und Christian Bale.

Public Enemies aus dem Jahr 2009 ist der jüngste Film von Hollywoods visual poet Michael Mann. Die Story um den Gentleman-Gangster John Dillinger und das Chicago der 30er verspricht vieles, hält aber nichts: All die Komponenten, die ansonsten Manns Filmkunst ausmachen, greifen hier nicht, und machen Public Enemies eindeutig zu seinem schlechtesten Film.

Das Chicago der 30er Jahre: Der motivierte Melvin Purvis (Christian Bale), direkter Untergebener von FBI-Boss J. Edgar Hoover, macht Jagd auf den berüchtigten Einbrecher-Ausbrecher John Dillinger (Johnny Depp). Jener macht das, was er am besten kann: Einbrechen, rauben, eingesperrt werden, ausbrechen – bis ihm am Ende doch noch das Handwerk gelegt wird.

Public-Enemies-©-2009-Universal-Studios-Home-Entertainment(1)

Wie immer bei Michael Mann geht es bei Public Enemies mehr um die Bilder als um die Story. Was bei den meisten seiner Filme kein Problem darstellt, hier ist es eines: Weil die Story einfach schlecht ist, zu banal, zu abgedroschen und vor allem zu vorhersehbar. Wahrscheinlich ging es Mann wohl um ein Abbild vom Chicago der 30er Jahre, wo ein weiteres Problem begründet liegen könnte: In dieser Umgebung scheint der Regisseur sein (audio-)visuelles Talent nicht ausleben zu können. Was Schade ist, wenn man bedenkt, dass ihm mit Johnny Depp und Christian Bale zwei Schauspieler zur Verfügung standen, ähnlich der Kaliber von Al Pacino und Robert De Niro. Doch ihr Leinwand-Duell erreicht nie die Intensität von Heat.

Im Zentrum steht, wie oft bei Michael Mann, eine Liebesgeschichte, die allerdings unzureichend ausgearbeitet wurde, wie die Charaktere überhaupt sehr oberflächlich, fast „blutleer“ bleiben. Public Enemies „zündet“ nicht wirklich, er wirkt einfach schleißig inszeniert. Am Ende bleibt ein Film übrig, bei dem offenbar alles schief lief: Musik, Story, Kamera, Regie, Timing; Public Enemies ist einfach ein schlechter Film.

Regie: Michael Mann, Drehbuch: Ronan Bennet, Michael Mann, Ann Biderman, Darsteller: Christian Bale, Johnny Depp, Marion Cotillard, Jason Clarke, Stephen Dorff, Filmlänge: 134 Minuten, DVD/Blu-Ray Release: 10.12.2009, www.publicenemies.net