The-Dead-Don’t-Die-(c)-2019-Universal-Pictures-Home-Entertainment(4)

The Dead Don’t Die

8
Komödie

Zuerst Vampire und jetzt Zombies, aber keine Sorge, The Dead Don’t Die ist und bleibt ein typischer Jim Jarmusch.

In der friedlichen, verschlafenen Kleinstadt Centerville passiert nicht viel. Meistens müssen sich der Sheriff Cliff Robertson (Bill Murray) und seine Kollegen Ronnie Peterson (Adam Driver) und Mindy Morrison (Chloë Sevigny) um gestohlene Hühner kümmern. Als es in dem örtlichen Lokal zu einem brutalen Doppelmord kommt, stehen die Gesetzeshüter kurz vor einem Rätsel. Kurz nur deshalb, weil schon bald eine Horde Untoter den einstmals ruhigen Ort in einen Kriegsschauplatz verwandelt. Während die meisten Einwohner zunächst mit der Situation überfordert sind und sich gegen die Untoten so gut es geht zur Wehr setzen, ist einzig die örtliche Leichenbestatterin Zelda Winston (Tilda Swinton) der Lage gewachsen. Aber auch Ronnie zeigt schnell sein Potenzial als versierter Zombie-Killer.

Jim Jarmusch ist halt immer für eine Überraschung gut. Nach den Vampiren in Only Lovers Left Alive und dem gemächlichen, bodenständigen Paterson, lässt er auf einmal die Zombies auf seine Darsteller los. Auch wenn er The Dead Don’t Die fleißig mit Genre-Referenzen befüllt, bleibt Jarmusch seinem Stil treu. Der Film ist ruhig und nimmt nur langsam Fahrt auf, genau wie seine Protagonisten. Was jedoch besonders überrascht an seinem neuesten Werk, es ist wohl mit Abstand der lustigste und lässigste Jim Jarmusch seit langem. Er kümmert sich nicht um irgendwelche erzählerischen Konventionen, sondern macht, was er will und was ihm gerade Spaß macht. Das führt dazu, dass man auch als Zuschauer nie genau wissen kann, was als nächstes auf einem zukommt. Während es rundherum blutiges Gemetzel hagelt, streut er so viel trockenen Humor und lakonischen Witz in die Geschichte ein, dass der bevorstehende Weltuntergang fast zweitrangig wird.

Aber natürlich, auch hier gilt, man muss die Filme von Jim Jarmusch halt mögen. Tut man das nicht, sondern erwartet sich ein actionreiches Zombiespektakel, dann wird man vor den Kopf gestoßen und enttäuscht. The Dead Don’t Die ist vielleicht sein zugänglichster Film seit Ghost Dog: The Way of the Samurai, aber er bleibt seiner filmischen Handschrift treu und verleiht dem Zombie-Genre seinen ganz eigenen touch. Es ist auf jeden Fall erfrischend, mal einen Zombie-Film zu sehen, der sich von dem Einheitsbrei entfernt und die typischen Muster des Genres umgeht. The Dead Don’t Die ist auf alle Fälle eine überaus sehenswerte Zombie-Komödie, mit sehr eigenem Humor, und zeigt Jarmusch einmal von seiner verspielten und witzigen Seite. Jetzt fehlt ihm nur noch eine außerirdische Invasion für seine inoffizielle Genre-Trilogie.

Regie und Drehbuch: Jim Jarmusch, Darsteller: Bill Murray, Adam Driver, Tom Waits, Chloë Sevigny, Steve Buscemi, Danny Glover, Caleb Landry Jones, RZA, Tilda Swinton, Filmlänge: 104 Minuten, DVD/Blu-Ray Release: 24.10.2019