Tagarchive: Slash Filmfestival

/slash Filmfestival 2016

Ab dem 22. September kann man beim /slash Filmfestival wieder die Welt des Horrors und der Fantasy betreten. Abermals ist das Programm gespickt mit internationalen Perlen.


/slash einhalb Vorschau

Noch vor der siebten Ausgabe des /slash Filmfestivals im Herbst vom 22. September bis zum 2. Oktober gibt es – quasi zur Halbzeit – vom 28. bis zum 30. April das /slash einhalb als Wartezeitverkürzer im Filmcasino Wien.


/slash Weihnachtsspecial Gewinnspiel

Gemeinsam mit dem /slash Filmfestival verlost pressplay einmal zwei Kinotickets zum /slash Weihnachtsspecial, dem Double-Feature zu Bone Tomahawk (Regie: S. Craig Zahler) und Wake in Fright (Regie: Ted Kotcheff) am 17.12.2015 beginn um 20 Uhr im Filmcasino.


Nasty Baby
7

Nasty Baby

Wiedermal beweißt das /slash Festival, dass ein interessanter und relevanter Film nicht immer ein Splatter oder Ähnliches sein muss und präsentiert mit Nasty Baby ein etwas anderes Kinoerlebnis.


It Follows
9

It Follows

Vorortidylle, Teenager in der Blüte ihres Lebens und der todbringende Sex vor der Ehe – aus alten Mustern kann manchmal auch Neues erwachsen. Die Zeit des Erwachsenwerdens ist eine der großen Freiheit aber auch der großen Verantwortung.


I stay with you
5

I stay with you

Das diesjährige /slash Festival wagte im Zuge ihres Programms auch einen Blick über den Atlantik nach Mexico und präsentierte mit I stay with you (Originaltitel: Me quedo contigo) eine unkonventionelle Erzählung über Macht und Geschlecht.


Excess Flesh
6

Excess Flesh

Das /slash Festival packte die ganz großen Geschütze aus und zeigte mit Excess Flesh einen psychologisch wirksamen Schocker, der sich wie oft im Horrorgenre dem menschlichen Körper annimmt, jedoch mit ungewöhnlichem Zugang.


/slash Filmfestival 2015

Das Warten hat bald ein Ende – vom 17. bis 25. September öffnet das /slash Filmfestival wieder seine Pforten und zeigt das Neueste an Horror und fantastischem Film, plus ausgewählte Klassiker.


Lost River
5

Lost River

Das /slash einhalb ist nun schon lange lange vorbei, der Staub hat sich gelegt und man kann einen klaren Blick auf das Gesehene werfen – wie zum Beispiel auf Ryan Goslings Regiedebüt Lost River.


The Dead Lands
7

The Dead Lands

Etwas ausgefallener für das /slash-Festival war das Martial-Arts Actionspektakel The Dead Lands, einmal nicht im asiatischen Raum angesiedelt, sondern unter Maori-Eingeborenen Neuseelands. Klingt interessant – ist es auch.


Marshland
6

Marshland

Ein Serienmörder treibt im tiefsten Süden Spaniens der 1980er Jahre sein Unwesen. Madrid schickt ein Ermittler-Duo – Marshland (Originaltitel: La isla mínima) folgt ihren Nachforschungen.


The Man in the Orange Jacket
4

The Man in the Orange Jacket

Das lettische Horrorkino ist eigentlich kaum international präsent – das /slash einhalb hat dies mit der Vorführung von The Man in the Orange Jacket zu ändern versucht – leider nur mit mäßigem Erfolg.


Welp
7

Welp

Eine Handvoll Pfadfinder-Kinder und deren Betreuer quartieren sich mit Sack und Pack in der belgischen Wildnis ein. Dass sie sich ausgerechnet inmitten der Bäume niederlassen, auf denen sich vor kurzem dutzende Arbeiter einer stillgelegten Fabrik erhängt haben, lässt nichts Gutes ahnen.


Vorschau /slash einhalb 2015

Ein /Slash Festival für jede Jahreszeit. Für alle die sich nach dem Weinachtsspektakel Slashing through the snow schon wieder nach Horror sehnen, richten die Organisatoren zur Überbrückung vom 29. April bis 1. Mai wieder das /slash einhalb aus.


/slash Weihnachtsspecial

Am 18. Dezember heißt es „slashing through the snow“, denn das /slash Filmfestival legt heuer ein schön verpacktes Filmpaket unter den Weihnachtsbaum. Tusk von Kevin Smith und Black Christmas von Bob Clarks.