Alle Beiträge von: Adrian Zerlauth

Honeyland
8

Honeyland

Hatidze steht an einer schroffen Felswand. Mit aller Seelenruhe löst sie eine Steinplatte aus der Wand und es offenbart sich: Mehrere saftige Honigwaben quetschen sich in die enge Felsspalte.


Fonja
6

Fonja

Sie haben gestohlen, vergewaltigt und getötet. Sie sind junge Erwachsene aus Madagaskar ohne Perspektive für die Zukunft. Sie schalten die Kamera ein und beginnen zu erzählen.



My Thoughts Are Silent
3

My Thoughts Are Silent

Man findet auf der Viennale allerhand Filme, die schwierig einzuordnen sind. Auch nach der ukrainischen Komödie My Thoughts Are Silent geht man mit gemischten Gefühlen aus dem Kino.


Der Verräter
5

Der Verräter

Der italienische Charakter steht vor Gericht. Nicht nur diegetisch, sondern auch im Subtext des Biopics, über den Mann, welcher den gefürchteten Mafiaclan Cosa Nostra zu Fall brachte.


Jojo Rabbit
7

Jojo Rabbit

Wie viel darf Satire und wie viel muss Satire? Darf Satire zynisch sein? Sollte Satire kritisch sein? Wie reflexiv kann Satire sein? Eines ist sicher: Satire darf lustig sein.


This Human World 2019

Was kann das Medium Film für einen Wandel jeglicher Form leisten? Diese Frage stellt sich das This Human World Filmfestival jedes Jahr aus Neue.


Marriage Story
8

Marriage Story

Eine Ehe liegt auf dem OP-Tisch. Noah Baumbach als Chirurg tritt heran und beginnt zu sezieren, was falsch gelaufen ist, was man hätte tun sollen und in welchem Gefühlschaos alles endet.


Official Secrets
7

Official Secrets

Wie wichtig Courage im Kontext von Fake-News ist und welche individuellen Konsequenzen daraus resultieren zeigt Gavin Hood in seinem aktuellsten Werk Official Secrets. Based on true Events.


A Rainy Day in New York
7

A Rainy Day in New York

Gewohnt charmant entführt der Liebes-Komödien-Meister Woody Allen das Publikum in das verregnete New York, um ihm seine Liebe zum Big Apple zu zeigen.


A Hidden Life
8

A Hidden Life

Die Überzeugungen eines Mannes kämpfen gegen die krankhafte Götzenverehrung des Nationalsozialismus, eingefangen in impressionistischen 173 Minuten Film. Willkommen zurück, Terrence Malick.


Halloween Haunt
4

Halloween Haunt

Wie jedes Jahr schleicht sich zu Halloween ein unauffälliger Slasher in die heimischen Kinos. Dürstend nach Kartenverkäufen ist sein einziges Ziel das Publikum in Angst und Schrecken zu versetzen.



Maleficent: Mächte der Finsternis
5

Maleficent: Mächte der Finsternis

Wer genauer hinter Feenstaub, Zauberschloss und Prinzessinnen blickt, erkennt den filmischen Kampf gegen Rassismus, Sexismus und Rechtsextremismus. Disney und ihre Märchen eben.


Der Distelfink
5

Der Distelfink

Die Vorlage: ein Roman, der über 1,5 Millionen Mal verkauft wurde und der 2014 mit dem Pulitzer-Preis im Bereich Belletristik ausgezeichnet wurde. Der Versuch: 784 Seiten Literatur in 149 Filmminuten zu bannen.