Tagarchive: Woody Harrelson

Die Wutprobe
8

Die Wutprobe

Die Wutprobe ist ausnahmsweise mal eine Komödie mit Adam Sandler, die auch wirklich lustig ist. Vorwiegend dank dem großartigen Jack Nicholson.


Venom: Let There Be Carnage
4

Venom: Let There Be Carnage

Der zweite Teil des menschenfressenden Helden Venom macht da weiter wo der Erste aufgehört hat: mit flotten Sprüchen und verspeisten Bösewichten.



Trailer: Zombieland: Double Tap

Zwar wurde hierzulande aus der Fortsetzung Zombieland: Doppelt hält besser, abseits davon darf man sich aber wahrlich freuen: Von der Besetzung zum Regisseur ist alles wie gehabt.


Trailer: Midway

Ob es wohl ein Zeichen ist, dass der Name des Regisseur von Midway nicht im Rampenlicht des Trailers zu finden ist?


Solo: A Star Wars Story
5

Solo: A Star Wars Story

Die Vorgeschichte des wohl verwegensten Schmugglers der Galaxis stand aufgrund ihrer turbulenten Produktion unter keinem guten Stern und sorgt für die Entmystifizierung einer Ikone.


Venom
2

Venom

Tom Hardy, Michelle Williams, Riz Ahmed. Diese Besetzung liest sich wie das Line-up für das perfekteste Crime-Drama des Jahres. Ist sie aber leider nicht. Es ist die Besetzung des miesesten Superhelden-Films seit langem: Venom.


Trailer: Venom (#2)

Da muss man sich schon seht weit aus dem Fenster lehnen um Venom als Anti-Helden zu verkaufen, aber bitte, die Vermarktungsmaschinerie ist im vollen Gange.


Trailer: Solo: A Star Wars Story (#2)

Interessant: Solo: A Star Wars Story wird laut Lucasfilm-Produzentin Kathleen Kennedy als „Space Western“ bezeichnet. Wie um dies zu unterstreichen, hier der neue Trailer zum Film. 




Schloss aus Glas
5

Schloss aus Glas

„Er hatte seine guten Momente“, sagt eines der Geschwister der erwachsenen Hauptfigur (Brie Larson), deren Kindheitserinnerungen die auf zwei Zeitebenen angelegte Handlung bestimmen, über ihren Alkoholiker-Vater Rex (Woody Harrelson).


Planet der Affen: Survival
3

Planet der Affen: Survival

Ohne die preisgekrönten Effekte des Franchise fiele es womöglich leichter, Matt Reeves dritten Teil als pathetische Monumental-Seifenoper zu erkennen.


Trailer: Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Der Titel des Films klingt schon spannend (irgendwie), wenn man dann noch Regisseur (Martin McDonagh – In Bruges) und Besetzung (Frances McDormand, Woody Harrelson, Sam Rockwell) dazu nimmt, kann man wohl nicht anders als begeistert sein.