Alle Beiträge von: Verena Piontek


Im Kino mit 300: Rise of an Empire

300 und der Satz „This is Sparta“ inklusive dem Fußkick von Gerard Butler mit seinen wahnsinnig tollen (aufgesprayten?) Bauchmuskeln, brannten sich in mein Hirn. 300 ist meiner Meinung nach ein, wenn man so sagen darf, geiler Film.


Im Kino mit Don Jon

Freund P. trifft immer ins Schwarze, wenn es um schlechte Filme geht. So auch diesmal. Er lädt zum „ultimativen“ Filmabend ein. „Und gespannt?“, fragt er mich mit einem Grinsen im Gesicht. Ich nicke.


Im Kino mit Grand Budapest Hotel

Auf einen neuen Film mit Ralph Fiennes habe ich schon lange gewartet. Als ich die Vorschau zu Grand Budapest Hotel gesehen hatte, war klar, dass der Film ganz oben auf meiner Checkliste steht.


Im Kino mit Nymph()maniac

Seit geraumer Zeit date ich F. Er möchte mich seinen Freunden vorstellen und organisiert einen Pärchenabend. Der Plan: F. möchte ins Kino gehen, originell. Es kommt zu Filmvorschlägen.


Im Kino mit American Hustle

Alles dreht sich um die Oscarverleihung, die Gewinner und Verlierer. Wie immer versuche ich die nominierten Filme zu sehen. Man möchte ja eine Ahnung haben, ob die Nominierten die Goldstatuette verdienen.


Im Kino mit Homefront

Ich lasse mich von meinen Freunden S., J. und R. ins Kino einladen. Zuerst war mir der Titel Homefront eigentlich kein Begriff. Bei dem Namen James Franco (schmacht) und Jason Statham (ein Mann für alle Lebenslagen) klingelte es.


Im Kino mit … und Äktschn

Mama bittet mal wieder ins Kino: … und Äktschn würde sie sich gerne anschauen. Warum nicht? Der letzte gemeinsame Kinobesuch liegt schon wieder lange zurück. Überdies kann es sich nur um einen guten Film handeln …


Im Kino mit den 47 Ronin

Schwester J. war am Wochenende im Kino. Ich soll mir doch auch 47 Ronin ansehen: Keanu Reeves mit dem immerselben Gesichtsausdruck. Kennt man ja eigentlich schon aus den Matrix-Filmen, aber man möchte sich ja selbst überzeugen.


Im Kino mit dem Counselor

Ich treffe Freundin P. nach der Arbeit. P. redet viel und gern, allerdings ausschließlich über sich selbst. Begonnen bei ihrer total verkorksten Beziehung, über ihre anstrengende Arbeit und die dummen Kollegen.


Im Kino mit Kurtlar Vadisi Irak

Die Geburtstagsfeier von Freundin T. neigte sich dem Ende zu. In der eisigen Kälte, mit leichtem Damenspitz, suchte ich verzweifelt nach einem Taxi. Immerhin, entgegen meiner Erwartungen, kam nach zehn Minuten eines vorbei.


Im Kino mit dem Wolf of Wall Street

Da ich den letzten Kinofilm mit Leonardo DiCaprio, Der große Gatsby, ausgelassen habe, laut vielen Freunde wäre er zu langatmig, ist dies bei The Wolf of Wall Street komplett anders. Es gibt niemanden der mir bis dato von dem Film abgeraten hätte.