Belletristik

Beiträge

Die Lukasch-Vermutung

Die Lukasch-Vermutung von Christian Mähr ist ein unglaublich origineller Kriminalroman, vor allem dank dem grandios schwarzhumorigen Schreibstil.


Weg

Rina Jost hat mit Weg eine verspielte Arbeit zum Thema Depression vorgelegt, die es schafft etwas Signifikantes zu sagen und dennoch leichtfüßig zu sein.


Rovers

Rovers von Richard Lange ist ein überaus unterhaltsamer, frischer Vampirroman, der nicht nur spannend ist, sondern auch über Tod und Leben sinniert.


Content

Eine Handvoll Zeitgeist gefällig? Mit Content schreibt Elias Hirschl (mal wieder) die Roman-Satire der Stunde.


Denton & Bloody Fucking Tales

Ausnahmsweise machen wir mit den Heftromanen Denton und Bloody Fucking Tales mal ein Double Feature. Einfach weil es so wunderbar zum Schund Verlag passt.


Böse Wünsche

Böse Wünsche ist ein Folk-Horrorroman von Erin A. Craig. Es ist der zweite Roman dieser Autorin, der in deutscher Übersetzung bei Festa erschienen ist.


Amerigone

In Amerigone seziert Mark SaFranko den amerikanischen Traum und macht daraus einen wahnsinnigen Alptraum voller Existenzialismus und hohem Unterhaltungswert.


Mordsmann

Sein neuester, dritter Roman trägt den Titel Mordsmann. Und darin geht es um die Ergreifung des berühmtesten Serienmörder Österreichs, Jack Unterweger.


Der Skandal

Der Skandal von T.S. Orgel behandelt relevante Themen wie Tierwohl, Nahrungsmittel und Klima im Rahmen eines spannenden Thrillers mit leichten Sci-Fi Elementen.


Ring des Nibelungen

Der Illustrator P. Craig Russel ist vor allem für seine Adaptionen bekannt. Besonderen Ruhm erntete er mit der Adaption von Richard Wagners Ring des Nibelungen.



Jovantore

Quasi kulturelle Aneignung. Doch Spaß bei Seite. Denn wenn der vorliegende Manga Jovantore eines nicht ist, dann eine spaßige Angelegenheit.


My Heart is a Chainsaw

Nach The Only Good Indians legt Stephen Graham Jones mit My Heart is a Chainsaw erneut einen vielschichtigen Indianer-Horrorroman vor.


Die dunkelste Vorstellung

In Die dunkelste Vorstellung erzählt Ella Smoke von Grace, einer kleinwüchsigen jungen Frau, die nach dem Tod ihrer Eltern an einen Wanderzirkus verkauft wird.