fifa-calcio-2-(c)-2021-unsplash

Noch mehr Italien bei PES

Italien ist bei Pro Evolution Soccer (PES) gleich ein wenig größer geworden. Für 2021 gibt es nämlich erstmals nicht nur die Serie A, sondern neu auch die komplette Serie B zu spielen. In der zweithöchsten Liga treffen sich einige bekannte Traditionsvereine, aber auch Emporkömmlinge, um die Aufsteiger in die berühmte Serie A zu ermitteln. Am Ende werden es aber nur drei der 20 Teams ins Oberhaus schaffen. Das Rennen um die ersten beiden Plätze, die zum direkten Aufstieg berechtigen, ist darum stets sehr eng. Fußballfans, die diesen Eifer gerne auf der eigenen Konsole erleben möchten, können dies bei PES zum Beispiel auf der PlayStation 5 tun.

Calcio in Reinkultur

Zu den Vereinen, aus denen die Fans wählen können, zählen gestandene Größen des Calcio, die auch schon in der Serie A vertreten waren oder die stolze Fußballnation Italien sogar international vertreten haben. Wer sich ein wenig mit dem italienischen Fußball befasst, dürfte schon einiges von Empoli oder auch ChievoVerona gehört haben. Eher neu im Kreis der Favoriten auf den Aufstieg in die oberste Spielklasse ist die AC Monza, unter anderem mit dem ehemaligen Bundesligaprofi Kevin-Prince Boateng. Favoriten auf den ersten Platz in der Serie B waren anhand der Quoten bei bet365 anfangs Dezember 2020 die US Lecce (4,50), der Empoli FC (5,00), die AC Monza (5,50) sowie SPAL Ferrara (7,00). In der Serie A sehen die Experten von bet365 bei den Wettquoten Juventus Turin und Inter Mailand mit je 3,25 ganz vorne.

Wer auf der PS5 oben ausschwingen wird, hängt natürlich davon ab, wer die meiste Übung im Umgang mit dem Gerät hat. Doch die Wahl der richtigen Mannschaft spielt ebenso eine wichtige Rolle. Immerhin handelt es sich bei PES für 2021 nicht um eine komplett neue Version des Spiels, sondern lediglich um ein Update, während Konami für das nächste Jahr eine neue Version des beliebten Spiels in Aussicht gestellt hat. Konami hält nach wie vor einige Lizenzen, die die Konkurrenz von EA Sports für die FIFA-Spiele nicht hält. Dazu zählt beispielsweise die Lizenz rund um den italienischen Rekordmeister Juventus Turin. Bei den FIFA-Spielen ist deswegen eine Mannschaft namens Piemonte Calcio zu finden, während bei PES Cristiano Ronaldo für das „richtige“ Juventus Turin aufläuft.

Letzte Alternative zu FIFA?

Die neue Version FIFA 2021 von EA Sports hat gelinde gesagt nicht unbedingt auf der ganzen Linie überzeugen können. Aus einigen Kreisen wurde sogar der Boykott kolportiert. Wenn nun aber auch keine komplett neue Version von PES auf dem Markt erscheint, stehen die Fußballfans unter den Konsolen-Zockern vielleicht schon bald ohne Alternative da. Sie wären EA Sports nicht immer unumstrittenen Angeboten völlig ausgeliefert.

Es ist zu hoffen, dass es nicht so weit kommen wird und PES schon bald mit einer umfassenden neuen Version seines Spiels auftrumpfen wird. Schließlich galt PES vor einigen Jahren noch als die wesentlich attraktiver zu spielende Version der Fußballspiele für die verschiedenen Konsolen. Allerdings hat man es bei Konami nie geschafft, eine valable Alternative zum Ultimate Team Modus von EA Sports zu etablieren, mit dem man die Spieler wesentlich besser erreichen könnte. Aber vielleicht macht Konami dies ja schon bald mit einer umso besseren und detaillierteren Version seines Spiels wett.