concert-3-(c)-2020-unsplash

Diese Konzerte stehen 2021 in Wien fest

Mit großer Spannung blicken Musikfans in ganz Österreich bereits auf das kommende Jahr voraus. Es wartet ein besonders heißer Konzertsommer, in dem sich möglichst viele Bands verewigen möchten. Auch deshalb stehen schon jetzt viele Konzerttermine fest, die bis zum Jahr 2021 vermutlich ausverkauft sein werden. Umso wichtiger könnte es sein, frühzeitig Tickets zu kaufen.

Gotthard am 8. Januar

In der Bank Austria Halle ist gleich zu Jahresbeginn eine spannende Rockband aus dem Nachbarland zu Gast. Die Schweizer Band stammt aus Lugano und machte bereits 1990 unter dem Namen Krak Musik. Das letzte Album #13 war in Österreich nicht allzu erfolgreich. Allerdings verkaufte die Band weltweit bereits weit mehr als zwei Millionen Alben und erreichte mit der Single Heaven einen Gold-prämierten Song. Vor allem live hat die Band traditionell viel zu bieten und sorgt im Normalfall jeden Abend für gute Stimmung. Am 8. Januar 2021 sind Gotthard mit der Vorband EAZY_Rocks zu sehen.

Yes am 20. April

Dreieinhalb Monate später wird es Wien derweil legendär. Yes kommen in die Arena Wien zu Besuch und bringen Jahrzehnte Musikgeschichte mit. Vor allem in den 1970-er Jahren hatte die Band einen großen Einfluss auf die Entwicklung des Progressive Rock und hatte mit dem Album 90125, unter anderem mit dem Song Owner of a Lonely Heart seinen größten Erfolg. Es wird das erste Konzert von weltbekannten Legenden. Ein zweites könnte folgen, wenn das Guns N‘ Roses-Konzert von 2020 auf das Folgejahr verschoben wird. Die Männer um Slash und Axl Rose sind durch Auftritte bei AC/DC in aller Munde. Zudem machen sie sich abseits der Musikindustrie einen Namen: Fashion-Statements können unter anderem auf https://gnrmerch.com/collections/clothing von Fans nachgekauft werden. Spielautomaten unter https://casino.netbet.com/de/ bieten das Game Guns N‘ Roses: Video Slots, welcher sämtliche Songs und typische Band-Symbole zeigt. Die Band ist also auch abseits der Musik im Alltag zu finden. Ein Konzert im Jahr 2021 wäre für viele Fans neben dem Yes Konzert ein Hit.

Joe Satriani am 17. Mai

Im Mai kommt mit Joe Satriani einer der talentiertesten Gitarristen in die Wiener Stadthalle. In seiner langen Karriere veröffentlichte der US-Amerikaner vor allem Solo-Instrumentals, stand jedoch in den 1980ern auch live für Deep Purple auf der Bühne. Wie der Bericht von https://www.rockantenne.de/ zeigt, wird Satrianis Geschichte umso besonderer, wenn wir auf seine Lehrlinge zurückblicken. So gab es sein Wissen und nützliche Tipps an Steve Vai (u.a. Whitesnake) und Kirk Hammett (Metallica) weiter. Gemeinsam mit drei weiteren bekannten Musikern gründete Joe Satriani außerdem die Supergroup Chickenfoot. Auch in Wien wird es sich auf alle Fälle wieder lohnen, Tickets für das Konzert zu kaufen.

Iron Maiden am 16. Juni

Zugegebenermaßen nicht jedermanns Geschmack sind Iron Maiden. Und dennoch wird die legendäre Band ihr Wien-Konzert am 16. Juni mit großer Wahrscheinlichkeit wieder ausverkaufen. Die britischen Musiker treten im Stadion Wiener Neustadt auf und bringen dazu noch Airbourne und Lord of the Lost mit. Im Verlauf der Jahre mussten Iron Maiden viele Veränderungen an der Besetzung hinnehmen, wobei Mitgründer und Bassist Steve Harris die einzige noch verbleibende Konstante darstellt. Ein Interview bei https://www.classicrock.net/ gibt einen guten Eindruck davon, wie Harris tickt und die Bandzukunft einschätzt. Wenn The Number of the Beast und Fear of the Dark ertönen, ist auch in Österreich der Konzertsommer perfekt.