Tagarchive: Pop



Dawa – Reach
6

Dawa – Reach

Dawa gehören definitiv zu der Sorte von Bands, von denen man zumindest schon mal gehört hat, wenn man sich ein wenig mit Musik aus Österreich beschäftigt.


Soulitaire – I Believe In Rainbows
8

Soulitaire – I Believe In Rainbows

Martin Rotheneder gelingt mit dem ersten Album seines Ein-Mann-Soloprojektes Soulitaire ein verträumt progressives Stück Singer-Songwriter Musik, das vor allem durch gekonnt inszenierte Intimität überzeugt.


Miike Snow – iii
6

Miike Snow – iii

With the taste of your lips I’m on a ride… Lalalala, don’t you know that you’re toxic? Das hat wohl schon jeder zumindest einmal in der Dusche, der Badewanne oder am Heimweg von der 90ies-Party gesungen.


Lana Del Rey – Honeymoon
7

Lana Del Rey – Honeymoon

Lana Del Rey, die Selbstinszenierung des amerikanischen Traums schlechthin, nimmt uns mit ihrem vierten Studioalbum mit auf Flitterwochen. So viel ist vorweg zu sagen, Honeymoon wird als das authentischste Album von Lana Del Rey gehandelt.



Inner Tongue – Tz, Ka (EP)
8

Inner Tongue – Tz, Ka (EP)

Inner Tongue veröffentlichte Mitte Mai seine erste EP. Wir haben uns das einmal genauer angehört. „The water is blue, so the sky is, too.“ Doch Moment.


Wanda – Amore
9

Wanda – Amore

Die Bezeichnung Austropop ist ja eigentlich auch nur ein müßiger Versuch, Wanda genremäßig einzuordnen, auch wenn man schon zugeben muss, dass die Anleihen daran offensichtlich sind.


Die Sterne – Flucht in die Flucht
7

Die Sterne – Flucht in die Flucht

Puh. Ein hartes, neues Stück, das uns Die Sterne hier liefern. Anfänglich schwer zu verdauen und ein bisschen chaotisch wirkend. Ja, schon nahezu beängstigend.


FM Belfast – Brighter Days

Island hat in den letzten Monaten und Jahren – ob der erstaunlich niedrigen Bevölkerungsanzahl – herausragend viele talentierte, junge Künstler und Bands hervorgebracht, über die wir immer nur wieder staunen können.