Tagarchive: 5 von 10

Ferdinand
5

Ferdinand

Als Munro Leaf vor etwas mehr als 80 Jahren Die Geschichte von Ferdinand schrieb, war die Parallele zu ideologisch verbrämtem Massenschlachten und eines gesellschaftlich internalisierten Überlegenheitsdogmas klar.


Mass Effect: Andromeda
5

Mass Effect: Andromeda

Die Entwickler von BioWare melden sich mit ihrer wohl beliebtesten Reihe zurück: Mass Effect: Andromeda bietet zumindest oberflächlich betrachtet einen Neuanfang an, setzt dabei aber vorwiegend auf Altbekanntes.


Detroit
5

Detroit

Kathryn Bigelows filmisches Statement zum proliferierenden Rassismus ihres Heimatlandes ist von Objektivität so weit entfernt wie vom historischen Hintergrund, dem Zündstoff der 1967 in Detroit aufflammenden Unruhen.




Mord im Orient Express
5

Mord im Orient Express

Ein unausstehlicher, pompöser, ermüdender, egozentrischer kleiner Widerling. So beschrieb Agatha Christie einst Hercule Poirot.


Schloss aus Glas
5

Schloss aus Glas

„Er hatte seine guten Momente“, sagt eines der Geschwister der erwachsenen Hauptfigur (Brie Larson), deren Kindheitserinnerungen die auf zwei Zeitebenen angelegte Handlung bestimmen, über ihren Alkoholiker-Vater Rex (Woody Harrelson).


Free Fire
5

Free Fire

Den Briten Ben Wheatley kann man nach A Field in England und High-Rise wohl zu den interessantesten Filmemachern der Gegenwart zählen. Interessant ist Free Fire durchaus, aber reicht es auch zu mehr?


Miitopia
5

Miitopia

Vor drei Jahren hat Nintendo seine putzigen Avatar-Figürchen – Miis genannt – mit dem ungewöhnlichen 3DS-Titel Tomodachi Life zum Leben erweckt.


Ultra Street Fighter II: The Final Challengers
5

Ultra Street Fighter II: The Final Challengers

Die Street Fighter-Reihe aus dem Hause Capcom ist seit Anbeginn der Zeit ein Garant für gut durchdachten Prügelspaß. Mit Ultra Street Fighter II: The Final Challengers kommt nun ein Re-Release auf die Switch, der den alten Klassiker wiederbeleben soll.


Ich – Einfach Unverbesserlich 3
5

Ich – Einfach Unverbesserlich 3

Der Bösewicht des dritten Leinwandauftritts von Gru und seinen Adoptivtöchtern Agnes, Edith und Margo ist ein ausrangierter Kinderstar namens Balthazar Bratt, der nicht verwinden kann, dass es mit dem Ruhm irgendwann vorbei war.