Konzerte

Beiträge

Konzertvorschau: Wanda Jackson

Als Wanda Jackson, die rechtmäßige Königin des Rockabilly, 1958 ihren Hit „Let’s Have A Party” aufnahm, nachdem auch ihr ehemaliger Freund Elvis Presley eine Version dieses Songs veröffentlicht hatte, war ihre Interpretation des Chorus weniger eine Empfehlung als vielmehr eine Anweisung. Und wie der Titel, und wichtiger noch die Inhalte, ihres neuen Albums „The Party Ain’t Over” andeutet, ist die lebhafte Siebzigerin auch heute noch so energetisch wie eh und je. Unlängst wurde Jackson in die Rock and Roll Hall Of Fame aufgenommen und als wegweisende Künstlerin für die Entwicklung populärer Musik geehrt.


Konzertvorschau: The Monochrome Set

Als The Monochrome Set 1978 ihre ersten vier Singles bei dem noch jungen Londoner Label Rough Trade veröffentlichten, war das vielleicht die Geburtsstunde von dem Genre, das heute „Indie-Pop“ heißt.



Konzertvorschau: Edie Sedgwick

Edie Sedgwick ist die Transgender-Wiedergeburt von Andy Warhol-Superstar Edith Minturn Sedgwick (1943-1971). Edie tauchte rund ums Erwachen des neuen Jahrtausends auf, um zu Schreiben, Singen und Videos über Celebrities zu produzieren. Bewaffnet mit einem Video-Projektor und den gelegentlichen Musikern tourt er durch die Staaten und würdigt so Kaliber wie Martin Sheen, Sissy Spacek und Meryl Streep. Edie spielte u.a. schon in Bands wie El Guapo, Antelope und Supersystem und ist einer der letzte aktiven Acts auf dem Dischord Label.


Konzertvorschau: Mutter

Seit 22 Jahren ist MUTTER ein Phänomen in der deutschen Musiklandschaft. Sich nie einordnen lassen und sich selbst treu bleiben – diese Essenz der Botschaft des frühen Punks wird von den fünf Mutter-Musikern verkörpert wie von keiner anderen Band.


Konzertvorschau: Beady Eye

Auf dem FM4 Freqency Festival begeisterten Beady Eye zum ersten Mal die österreichischen Fans live. Am 13. Oktober folgt die Headliner-Show im Planet.tt im Gasometer. Dabei werden Liam Gallagher und seine ehemaligen Oasis-Kollegen nachhaltig beweisen, was schon das Beady Eye-Debütalbum “Different Gear, Still Speeding“ vermuten lässt: Dass es für die Herren ein – erfolgreiches – musikalisches Leben auch nach Noel Gallagher gibt. Nicht nur für Oasis Puristen, sonder für jeden Britpop Fan ein absolutes Muss.


Konzertvorschau: Ja, Panik

Hört man sich Ja, Panik heutzutage, zu Zeiten von „MDM KIU LIDT“ an, so könnte man fast meinen, die Band sei in ihrem Berlin Jahr um mindestens zehn Jahre gereift. Dabei ist das Kollektiv im Schnitt gerade mal Mitte Zwanzig…
Wer jetzt noch nicht genug hat, der kommt am besten selbst und persönlich am 5.10.2011 in die Arena und wird spätestens dann sein Herz an diese Band verlieren.
Support kommt von Österreichs Vorzeige-Reisemusikanten und Post-Punk-Wandertheater „Die Eternias“. Besser kann ein Abend wohl nicht mehr werden.


Konzertvorschau: Wooden Shjips

Mit den Wooden Shjips (USA) verbindet man vergriffene Vinyls und großartige Remixes, unter anderem für Songs vom LCD Soundsystem. Das Quartett aus San Francisco gehört zur Speerspitze der Psychedelic-Szene der Vereinigten Staaten. Fans nennen die Band sogar in einem Atemzug mit Namen wie The Black Angels und The Velvet Underground.



Konzertvorschau: Austra

Austra hätte eigentlich eine Oper werden sollen. Nein, Quatsch. Irgendwie stimmt es aber doch, denn zumindest Kanadierin Katie Stelmanis, Sängerin bei Austra, wollte ursprünglich Opernsängerin werden. Nun hat sich Katie aber anders entschieden und tritt in die Fußstapfen von The Knife, Zola Jesus und Esben And The Witch.


Konzertvorschau: The Wave Pictures

Bereits seit 2007 stehen The Wave Pictures (Hot Club De Paris, Late Of The Pier) bei Moshi Moshi Records unter Vertrag. Mit dem 2008er „Instant Coffee Baby“ und dessen Nachfolger „If You Leave It Alone“ zeigen die Briten, dass Wohnzimmerproduktionen einen sowohl eigentümlichen als auch wunderbaren Charme haben…