Alben

Beiträge
Wanda – Bussi
3

Wanda – Bussi

Viel Zeit haben Wanda nicht verstreichen lassen zwischen ihren beiden Alben, das klingt für Fans erstmal gut, denn wer Wanda mag, mag freilich lieber mehr Wanda als weniger Wanda.



Lana Del Rey – Honeymoon
7

Lana Del Rey – Honeymoon

Lana Del Rey, die Selbstinszenierung des amerikanischen Traums schlechthin, nimmt uns mit ihrem vierten Studioalbum mit auf Flitterwochen. So viel ist vorweg zu sagen, Honeymoon wird als das authentischste Album von Lana Del Rey gehandelt.


The Dead Weather – Dodge And Burn
10

The Dead Weather – Dodge And Burn

Wenn Jack White ruft, kommen sie gelaufen und wenn seine Kreationen auf jene von The Kills oder Queens Of The Stone Age treffen, hört sich das alles andere als eintönig an.



Beirut – No No No
7

Beirut – No No No

Wäre Zach Condon kein Musiker, er wäre wahrscheinlich Reiseführer geworden. Das erahnt man selbst dann, wenn man kein großer Kenner der Band Beirut ist.



K’s Choice – The Phantom Cowboy
6

K’s Choice – The Phantom Cowboy

Woran denkt man zuerst, wenn man den Begriff „Cowboy“ aufschnappt? Ja, richtig. An den Wilden Westen, an das tiefste Amerika im ureigenen Sinn, an Prärie, Pferde, an den American Dream.



Refused – Freedom
7

Refused – Freedom

„Nothing has changed“ brüllt Dennis Lyxén nach 17 Jahren Abstinenz in das Mikrofon und als Reaktion einiger Hörern dürfte vor lauter Aufregung wohl prompt „Can I Scream“ folgen.


Taymir – Phosphene
7

Taymir – Phosphene

„Aaaaah“ – so lautet die erste Single und auch gleich der Opener des Debütalbums von Taymir, dem neuesten Indierock-Export aus Holland.