Film-Festivals

Beiträge
Human, Space, Time and Human
7

Human, Space, Time and Human

Beim Gedanken an Kim Ki-duks bissiger Parabel wird einem ganz warm ums Herz, trotz Folter, Terror, Massenmord und Kannibalismus. Dieser und der restliche Horror auf der Leinwand münden in den Versuch einer Aussöhnung.


The Hunter
7

The Hunter

Die grimmige Entschlossenheit, mit welcher der Titelcharakter von Daniel Nettheims harschem Charakterdrama seinen Auftrag erfüllt, spiegelt die der Inszenierung.


Boys for Sale
6

Boys for Sale

Die Dokumentation Boys for Sale spürt dem Phänomen der käuflichen Männerliebe in Japan nach und stellt unter anderem die Frage, warum die überwiegend heterosexuellen Männer in dieser Branche arbeiten.


Off the Rails
8

Off the Rails

Ein sympathischer Protagonist, mit einer großen Leidenschaft, die ihm das Leben erschwert. Die Dokumentation Off the Rails ist gleichermaßen tragisch, wie skurril.


Lines
4

Lines

Der griechische Filmemacher Vasilis Mazemenos verbindet in seinem neuen Drama Lines verschiedene menschliche Schicksale durch ihre nächtlichen Anrufe bei einer “Life Line”.


I Am Not Afraid
7

I Am Not Afraid

Ein Film über Sterbehilfe und begleiteten Selbstmord kann das Publikum schon mal spalten. I Am Not Afraid wird mit ziemlicher Sicherheit seine Kontroversen erzeugen.


this human world 2017

Das this human world Filmfestival wird frische zehn Jahre alt. Vom 30. November bis zum 10. Dezember werden auch Heuer wieder die Menschenrechte und deren Durchsetzung in den filmischen Fokus gerückt.



A Ghost Story
7

A Ghost Story

Kann ein Geist unter einem Bettlaken heutzutage wirklich noch jemanden Angst einjagen? Eigentlich nicht, aber das Gute ist, David Lowery versucht mit A Ghost Story gar keinen Horrorfilm.


Donkeyote
8

Donkeyote

Man kennt die Geschichte von Don Quichote, der gegen Windmühlen kämpft. Ähnlich ergeht es Manolo und seinem Esel Gorrión.


Good Time
7

Good Time

Der Titel von Ben und Joshua Safdies rauem Krimidrama Good Time spielt mit den Hoffnungen des Publikums und der Protagonisten, deren Missgeschick es atemlose 100 Minuten lang verfolgt.