Moderne-Zeiten-(c)-1936,-2017-Studiocanal-Home-Entertainment(7)

The Weekend Watch List: Moderne Zeiten

10
Komödie

Bleiben wir bei Charles Chaplin und einem seiner vielleicht ikonischten Filme, denn so gut wie jeder kennt mindestens eine Szene aus Moderne Zeiten.

Der Tramp (Charles Chaplin) schlägt sich mit den verschiedensten Jobs herum, nur um immer wieder mit der modernen Gesellschaft im allgemeinen und dem Industriezeitalter und der maschinellen Revolution im besonderen auf Kollisionskurs zu gehen. Eine junge Obdachlose (Paulette Goddard), die dem Tramp in Sachen Einfallsreichtum und der Fähigkeit aus brenzligen Situationen zu entkommen in nichts nachsteht, wird im Kampf gegen diese modernen Zeiten und dem Versuch darin zu überleben, irgendwie zurecht zu kommen, seine Verbündete. Immer wieder probieren sie es, sich ein gemeinsames Leben aufzubauen, nur um den unterschiedlichsten Widrigkeiten zum Opfer zu fallen. Doch unterkriegen lassen gibt es beim Tramp nicht.

Wieder einmal zeigt Charles Chaplin seine genialität die damals gegenwärtigen gesellschaftlichen Ströme und Tendenzen aufzugreifen, sie für ein breites Publikum unterhaltsam in ein Massenmedium zu kleiden und gleichzeitig für folgende Generationen weiterhin zugänglich zu machen, indem er die Gegenwart in eine mögliche Zukunftsvision weiterdenkt und transzendiert. Mit seiner archetypischen Erzählung und der unverwechselbaren Originalität garantiert Chaplin die Zeitlosigkeit von Moderne Zeiten. Er macht daraus einen beinahe Science Fiction-Film und wie die meisten genialischen Künstler war er seiner Zeit weit voraus, indem er bereits 1936 die (möglichen) Gefahren der Entmenschlichung durch das zunehmende Vertrauen in Technik und Maschinen aufzeigt.

Unvergesslich sind solche Szenen, wie die Arbeit am Fließband, die automatische Nahrungsmaschine und natürlich das Feststecken in einem gigantischen Zahnradgetriebe. Zudem beinhaltet Moderne Zeiten eine der wenigen (sowohl für Chaplin als auch die Entstehungszeit) relativ untypische starke Frauenfigur in Form von Paulette Goddard. Sie ist mehr als nur das hübsche Objekt seiner Begierde, sondern wird als dem Tramp ebenbürtig dargestellt. Moderne Zeiten war der offiziell letzte filmische Auftritt des Tramps (nicht zuletzt wegen der zunehmenden Durchsetzung des Tonfilms und Chaplins vehementer Weigerung seinen Tramp sprechen zu lassen, da war das Singen in einer erfundenen Sprache für ihn das höchste der Gefühle), was der Schlusseinstellung sowohl einen melancholischen, als auch einfach nur wunderschönen Touch verleiht. Auch wenn Chaplin danach zum Glück noch einige Filme gemacht hat, ist Moderne Zeiten ein wahrhaft würdiger Abgang einer der größten Ikonen der Filmgeschichte.

Regie und Drehbuch: Charles Chaplin, Darsteller: Charles Chaplin, Paulette Goddard, Henry Bergman, Tiny Sandford, Chester Conklin, Hank Mann, Filmlänge: 87 Minuten, DVD/Blu-Ray Release: 09.02.2017