axiom-verge-c-2016-thomas-happ-games-9

Axiom Verge

6
Jump'n'Shoot

Metroidvania-Titel gibt es wie Sand am Meer, trotzdem hat es Axiom Verge geschafft, besondere Aufmerksamkeit zu erregen.  Nun ist das Spiel auch auf Nintendos Wii U erschienen und endlich damit auch die Gelegenheit gegeben, einen Blick darauf zu werfen. Dieser offenbart zunächst, das die Metroid-Formel darin recht simpel umgesetzt wurde.

Das Geschehen dreht sich eigentlich immer darum, ein neues Upgrade zu finden, welches irgendein Hindernis beseitigt, das den Spieler am Fortschritt hindert. Die Levels sind dabei durch einen klaren Retro-Touch gezeichnet und spielen sich sehr actionorientiert. In recht berechenbarer Regelmäßigkeit gilt es Bosskämpfe zu überwinden, die sich in Struktur und Ablauf als recht simpel erweisen.

Ein Highlight sind sicherlich die zahlreichen Waffen, die es aufzusammeln gibt. Diese ermöglichen das Freilegen zahlreicher Löcher, die tief in verwinkelte sowie geheime Ecken des Spiels führen können und den Spieler so in ein massives Labyrinth führen, das erkundet werden möchte.

Man ist angesichts der Waffenvielfalt und des Fokus auf Action fast ein wenig an den Klassiker Contra (in Europa als Probotector bekannt) erinnert. Der Soundtrack kommt hier passend mit imposanten 80er-Synth-Klängen daher. Das Besondere am Titel ist zudem die Tatsache, dass er in seiner Gesamtheit von einem einzigen Entwickler (!) erstellt wurde.

Da verzeiht man schon mal, dass der Plot ziemlich uninspiriert wirkt und das Erforschen der weiträumigen Karten schon ein wenig an die Substanz gehen kann. Das Spiel sorgt auf jeden Fall für ein paar Stunden guter Unterhaltung und ist für Genre-Fans ein willkommener Happen für Zwischendurch.

Plattform: Wii U (eShop, Version getestet), PS4, PS Vita, PC, Xbox One, Spieler: 1, Altersfreigabe (PEGI): 12, Release: 01.09.2016 (Wii U), 20.04.2016 (PS Vita), 14.05. 2015 (PC), 31.03.2015 (PS4), axiomverge.com