Titan-Souls-©-2015-Acid-Nerve,-Devolver-Digital-(0)

Titan Souls

6
Adventure

Shadow of Colossus ist bis heute einer der wichtigsten Titel, der jemals das Laufwerk einer Konsole zierte – doch eine Fortsetzung des Blockbuster lässt nun beinahe schon ein Jahrzehnt auf sich warten. 

Ein untragbarer Zustand und natürlich mit ein Grund, weshalb sich ein Indie-Titel wie Titan Souls, der sich zweifelsohne derselben Formel bedient, sogleich ungeteilter Aufmerksamkeit erfreut. Der Ablauf ist mit dem Original praktisch ident: Der Spieler durchstreift eine friedliche Welt auf der Suche nach Ärger. Er verdient sich seine Lorbeeren durch das Niederstrecken von gigantischen Boss-Gegner, womit die offensichtlichsten Überschneidungen auch wieder vorbei sind.

Das Gameplay von Titan Souls ist nämlich deutlich reduzierter: Die Spielfigur besitzt ein extrem limitiertes Arsenal an Aktionen. Abrollen, Pfeil und Bogen und das war es dann auch schon. Darüber hinaus ist das aufstrebende Heldenleben auch bereits mit dem ersten Treffer wieder verwirkt. Diese knallharte Wendung wird aber nicht gleich unfair, denn erstaunlicherweise gilt dieselbe Regel diesmal auch für die Bosse selbst: Ein Treffer und das gewaltige Biest ist besiegt.

Aus dieser Wendung ergibt sich eine ungewöhnliche Spiel-Psychologie: Zwar sind die Gefechte erbarmungslos und aus einem unachtsamen Spieler wird innerhalb von Sekundenbruchteilen Matsch, doch hält die Tatsache, dass man praktisch immer nur einen Treffer vom Sieg entfernt ist, die Motivation stets am Leben. Schwierige Manöver müssen bei aller Frustration nur ein einziges Mal ausgeführt werden und so ist es einfach, den Kampf immer wieder noch „ein letztes Mal“ zu probieren, bis man sein Gegenüber tatsächlich noch zu Boden gebracht hat.

So vergehen die Stunden und es wird klar, dass das Spiel trotz der großen Anzahl an Bosskämpfen einen doch recht mageren Umfang besitzt. Besonders die Welt, durch die sich der Spieler zwischen den Kämpfen bewegt, kann mit seinen simplen Puzzle-Aufgaben nur wenig Abwechslung schaffen – in den weiträumigen, teils verwirrenden Umgebungen gibt es nichts wesentliches zu entdecken.

Titan Souls ist vor allem eine kleine, feine Hommage an Shadow of the Colossus und somit für Fans jenes Titels sicherlich einen Blick wert. Aber vor allem auf der PS Vita, wo Ladezeiten länger dauern als die Bosskämpffe selbst, sollte man sich die Anschaffung allerdings zweimal überlegen.

Plattform: PS Vita (Version getestet), PS4, PC, Spieler: 1, Altersfreigabe (PEGI): 7, Release: 14.04.2015,
Link zur Homepage