Wie-In-Alten-Zeiten-©-2013-SquareOne,-Universum–(1)

Wie in alten Zeiten

8
Komödie

Kate und Richard sind geschieden und stehen kurz vor der Pension. Richard muss feststellen, dass seine Firma pleite gegangen ist und somit die Rente für ihn und seine Frau weg ist. Was dann passiert, sieht man in Wie in alten Zeiten mit Pierce Brosnan und Emma Thompson. Hier werden anständige Bürger kurzerhand zu organisierten Verbrechern, um zurück zu holen was ihnen gehört.

Eigentlich wollten sie getrennte Wege gehen, aber Betrüger stehlen Richard und Kate ihre Rente und so führt sie das Schicksal wieder zusammen, um sich ihre Pension wieder zurück zu ergaunern. Unterstützung bekommen sie von ihren Freunden Jerry (Timothy Spall) und Pen (Celia Imrie), um sich an einem Diamantenraub zu beteiligen. Mit Ideenreichtum und Lebenserfahrung begeben die Vier sich ins Abenteuer, dabei stellen Kate und Richard fest, dass sie eigentlich ein gutes Team sind.

Die Geschichte an sich ist nicht unbedingt neu, trotzdem kann die Umsetzung durch eine eingespielte Besetzung, lustige Dialoge und Situationskomik überzeugen. Regisseur Hopkins hat ein Händchen dafür die vier Hauptcharaktere gekonnt komisch in Szene zu setzen, sei es in Taucheranzügen, als Texaner oder einfach als Ehepartner. Die Drehorte sind romantisch ohne kitschig zu sein, ebenso ist die Beziehung zwischen Thompson und Brosnan keine schon hundertmal durchgekaute Lovestory.


Man spürt von Anfang an die Harmonie der beiden und das schlägt sich auch im Ergebnis nieder. Mit Timothy Spall und Celia Imrie ist das Team komplett und man merkt, dass sie Spaß an ihrer Arbeit haben. Allzu ernst darf man manche Szenen nicht nehmen und auch über manche sehr seichte Witze muss man hinwegsehen, beispielsweise wenn der WG Kumpel von ihrem Sohn im Hintergrund auf dem Klo sitzt. Trotz kleiner Mankos ein gelungener, kompakter Film, der für einen unterhaltsamen Kinoabend sorgt.

Regie und Drehbuch: Joel Hopkins, Darsteller: Pierce Brosnan, Emma Thompson, Timothy Spall, Celia Imrie, Laufzeit: 94 Minuten, Kinostart: 17.10.2014