McDonalds-©-2014-redpineapplemedia

Überraschungen im McDrive

Das gelbe, geschwungene „M“. Jeder kennt es. Doch so hat ihn noch niemand gesehen. Nichts ahnende Bürger fahren zum McDrive, bestellen und wollen sich ihr Menü vom Schalter abholen. Dann geschieht das Unfassbare. 

Alles fängt mit einem harmlosen, schmusenden Pärchen an. Aufgrund ihrer Pflichtvernachlässigung werden sie sicher nicht zu den Angestellten des Monats gewählt werden, aber zumindest scheinen sich die meisten Gäste an dem küssenden Paar nicht zu stören. Auch die singende Operndiva sorgt für freudige Überraschung, genau so wie der Astronaut. Erst bei Nacht mutiert die Szenerie. Nun überreichen nicht mehr eine Opernsängerin oder ein Astronaut die Menüs, sondern ein verstörend in der Ecke kauerndes Mädchen, mit abfallender Haut im Gesicht. Ein Zombie? Sieht so aus. Neben schockierten Kunden und einigen, die sofort die Flucht ergreifen, gibt es auch den ein oder anderen tollkühnen Kunden, der sein Essen auch tatsächlich entgegen nimmt. Dazu gehört Mut. Manche möchten halt unter keinen Umständen auf ihren Burger von McDonalds verzichten – nicht mal wenn sie von Zombies oder weißen Rappern serviert werden.

 ‹gesponserter Artikel›