Maxdome-©-2013-maxdome

Die einfache Art Serien zu schauen: Maxdome

Fast still und heimlich hat sich vor knapp einem Monat eine Video-On-Demand Plattform auf den (dahingehend unterentwickelten) österreichischen Markt gestürzt: Die Online-Videothek maxdome.

Der kostenpflichtige Streaming-Dienst, betrieben von ProSiebenSat.1, bietet über 50.000 Angebote, unter anderem Spielfilme, TV-Serien, Reportagen, Musikkonzerte, Kinderprogramme und Dokumentationen –  verfügbar 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Das Angebot ist über PC und Laptop sowie smart TVs, Set-Top-Boxen und Connected Blu-Ray-Player nutzbar. Einzelne Filme können entweder um 0,49 Cent ausgeliehen oder um 4,99 Euro gekauft werden, es besteht auch die Möglichkeit, ein Abonnement um 14,99 Euro pro Monat abzuschließen. ProSiebenSat.1 bewirbt maxdome als größtes Online-Angebot Europas, in Deutschland hatte das Portal vor allem mit dem Serienangebot Erfolg, das viele US-Hits bereits vor ihrer Austrahlung im TV anbietet.

 

Serienhighlights wie Homeland oder Hannibal sowie Kino-Blockbuster der Marke Django Unchained und Iron Man 3 können mit maxdome  runterladen sowie direkt via Internet-TV am Heimgerät gesehen werden, ein Großteil des Angebots auch in HD und im Zweikanalton. Weitere Informationen zum Angebot und die komplette Auflistung der verfügbaren Inhalten sind auf www.maxdome.at verfügbar.

‹gesponserter Artikel›