Kokuga-©-2013-G.rev-Ltd-(1)

Kokuga

Und wieder einmal hat sich – heimlich still und leise – ein Titel in Nintendos eShop geschlichen, der einen näheren Blick verdient. Kein geringerer als Hiroshi Iuchi zeichnet sich für Kokuga verantwortlich, Shump-Anhängern ein Begriff durch unsterbliche Titel wie Ikaruga oder Gradius V.

Gespielt wird nicht wie gewohnt in irgendeinem Kampfjet, vielmehr gibt es nun einen Panzer zu kontrollieren. Mit dem Circlepad des 3DS wird der Panzer bewegt, mit den L- und R-Buttons wird die Schussrichtung manipuliert. Dadurch ergibt sich Gameplay, das nicht mehr viel mit den hektischen Gefechten eines typischen Shmups (=Shoot ‚em up) zu tun hat, vielmehr geht es um Präzision und Kontrolle – ein Prinzip, das im Laufe der Levels bis zum Äußersten ausgereizt wird.


Zur Unterstützung gibt es spezielle PowerUps – etwa 20 pro Level – von denen zufällig jeweils fünf am unteren Bildschirm zur Auswahl stehen. Hier stolpert das Spielprinzip etwas über sein eigenes Konzept, denn bei all dem Spielgeschehen ist es mehr als hinderlich, auf den unteren Bildschirm blicken zu müssen, um fünf Karten zu lesen und zu überlegen, welche davon gerade hilfreich sein könnte. Da manche PowerUps – wie etwa mächtige Laser – in Sekundenbruchteilen wieder aufgebraucht sind, wirkt diese Mechanik etwas deplatziert. Beinahe alle Levels sind von Anfang an zur Auswahl freigeschaltet, nur drei Endlevel müssen extra freigeschaltet werden. Für den portablen Gebrauch ist das ein ideales Konzept, da man sich bei jedem Durchspielen genau aussuchen kann, wie lange die Sitzung dauern soll.

Kokuga macht auf den ersten Blick einen eher kümmerlichen Eindruck, doch darf man Hiroshi Iuchi nicht unterschätzen. Nach einer Weile beginnt der ungewöhnliche Mix durchaus Sinn zu machen und die Levels scheuen nicht davor, alle Schwächen und Stärken des Spielsystems gnadenlos auszukosten und den Spieler so stetig zu fordern. Für einen Retail-Release (in vollem Preisumfang wie in Japan) reicht die etwas eintönige Präsentation noch lange nicht, aus dem Titel wird aber ein idealer Portable-Shooter, der genug zu bieten hat, um sich im eShop bestens zu behaupten.

Plattform: 3DS (eShop, Version getestet), Spieler: 1-4 (lokal), Altersfreigabe (PEGI): 7,
Release: 11.07.2013, http://kokuga.net/