The-XX-©-Jamie-James-Medina

Konzertvorschau: The XX

Derweil erscheinen Räume, wo per se keine sind. Da findet man sich auf freiem Feld ein und steht plötzlich in der Niederösterreichischen Sommerfrische in einer Klang-Kathedrale…

So geschehen im Spätsommer 2012 am Frequency Festival in St. Pölten. Wo sich Neugierige und bereits Eingeweihte auf dem „Acker“ des VAZ versammelten, um unter hohem Sternenzelt, sich der Galaxy The XX und dem sanft drängenden, Körper umfangenden Klangteppich hinzugeben.

So verblasst die Erinnerung an den vergangenen Sommer, so dringend muss auch das Erlebnis „Reise nach The XX“ wieder aufgefrischt werden. Die nächste Chance hat man nun am 15. Mai im Wiener Gasometer. Gasometer? Klang und Sound Fetischisten stellt es bei der Erwähnung die Flimmerhärchen auf. Was wird die XX-Jünger dort erwarten?

[tabgroup] Wann und Wo

15. Mai 2013

Planet.tt – Gasometer,  Guglgasse 8, 1110 Wien

Öffentlich erreichbar mit der U-Bahnlinie U3 (Station: Gasometer)

Links

The XX

zur Homepage

 www.planet.tt

[/tabgroup]

Zweifellos ein eindringliches Indie-Pop-Rock-Erlebnis mit einer Prise Stille, das auch Visuell einiges zu bieten hat. Nicht umsonst sind The XX für ihre aufwendige Lichtshow bekannt, bei der die beiden Insignien, die XX, zentrales Thema sind. Mit Coexist, ihrem im September erschienenen zweiten Album in der Tasche, präsentieren sich die Londoner live mit reduzierten Akkordverläufen, die, über den Köpfen der Fans schweben gelassen, durch den gehauchten Gesang von Romy Madley Croft und Oliver Sim, wie an unsichtbaren Schnüren gehalten werden.

„Dämmerungsohrwürmer“ wie Angels, das Herzschlag-of-beat-Stück Chained und Sunset geistern wie vibrierende Soundblasen umher. Und der Zuschauer? Wiegt mit hellen Augen den Kopf. Freunde der anspruchsvollen Filmmusik dürfen außerdem gespannt sein, ob die Band auch den kürzlich für die Neuverfilmung des Romans „The Great Gatsby“ geschriebener Song Together zum Besten geben wird.