Urban-Trial-Freestyle-©-2013-Tate-Interactive,-Sony.jpg8

Urban Trial Freestyle

Xbox Live enthält in seinem Online-Angebot mehr als einen Grund für PS3-Besitzer, um neidig hinüberzuschielen. Einer davon ist Trials Evolution, der Physik-Motorrad-Plattformer im Stil des Klassikers Excite-Bike. Nun erscheint mit Urban Trials Freestyle ein Titel im PSN-Store, der Anschluss an diesen Erfolg sucht.

In urbaner Umgebung stürzt sich der Spieler auf einem Motorrad ins Gelände und vollführt dabei die waghalsigsten Kunststücke – wer das Original kennt findet sich dabei schnell zurecht. Pro Level kann der Spieler je nach Geschick bis zu fünf Sterne verdienen, die dann wiederum benötigt werden, um weitere Levels freizuschalten.


 

Unterhaltsam sind vor allem die Details der Umgebungen – so versuchen Autos auszuweichen oder Menschen beiseite zu springen. In einem Spiel, das aufs wiederholte Durchspielen ausgelegt ist, wirken diese Einlagen aber schnell künstlich und redundant, so das es auch nicht weiter ins Gewicht fällt, dass diese Hintergrundeinlagen in der PS Vita-Version fehlen.

Es ist aber vor allem das Drumherum, das aus dieser Trials-Ausgabe eine etwas unvollkommene Möchtegern-Ausgabe macht: Es gibt keinen Level-Editor, keine nennenswerten Online-Features, freischaltbare Upgrades und Outfits halten sich in Nutzen bzw. Effekt stark im Hintergrund.

Das Trials-Gameplay macht Spaß wie eh und je: So ist es äußerst motivierend, immer wieder die Stunt-Einlagen zu wiederholen, um ein besseres Ergebnis einzufahren – doch nachdem der Feinschliff, den man von der Xbox-Vorlage gewohnt ist, hier fehlt, bleibt Urban Trial Freestyle ein unterlegener Abklatsch. Wer aber noch nie einen Trials-Titel in der Hand hatte, der findet hier mit Sicherheit einen unterhaltsamen Einstieg.

Plattform: PS3 (PSN, Version getestet), PS Vita, 3DS, Spieler: 1, Altersfreigabe (PEGI): 12, Release: 20.02.2013, www.urbantrialfreestyle.com