Eels-©-Vagrant-Records

Eels – Wonderful, Glorious

Mark Oliver Everett veröffentlicht mit seiner Band Eels ein neues Album, das anders klingt als die Vorgänger und selbstbewusst verspricht „We’re gonna rock„…

1995 gründete Mark Oliver Everett, nach einigen Soloalben, die Band Eels. Während die anderen Mitglieder auf der Bühne und im Studio immer wieder ausgewechselt wurden, blieb der Frontman ein beständiges Mitglied. In seinen Songs behandelte Everett nicht nur den Suizid seiner Schwester, sondern auch die Krebsdiagnose und den darauf folgenden Tod seiner Mutter. Nun hat sich E ein Studio in Kalifornien gebaut und dabei gleichzeitig die Sonne etwas mehr in sein Herz gelassen. Auf Wonderful, Glorious geht es eindeutig positiver zu, als auf den Vorgängern. Ebenfalls neu ist, dass dieses Mal auch die anderen Bandmitglieder bei der Entstehung der Platte erstmals mitwirkten. Nicht zuletzt das scheint dem Album eine gewisse Leichtigkeit zu verleihen.

Schon in der ersten Singleauskopplung New alphabet merkt man, Mark Oliver Everett hat sich verändert. Wenn der Musiker die Zeilen „You know what? I am in a good mood today“ singt, merkt man, nach 18 Jahren Bandgeschichte erwartet einem auf Wonderful, Glorious etwas anderes. Fans der traurigen Seite des Künstlers werden jedoch nicht enttäuscht, es gibt sie natürlich noch, die leisen, andächtigen Momente, wie er in dem Song The Turnaround beweist. Trotzdem merkt man, E hat die Familientragödie und all die Verzweiflung der letzten Jahre hinter sich gelassen und klingt jetzt auch, man mag es kaum glauben, einmal fröhlich.



Das neue
Eels Album strahlt ziemlich viel Coolness aus. Everett schafft es, authentische und zugleich rockige sowie balladeske Geschichten zu erzählen. Dabei ist er mal leise, dann wieder, wie in der Nummer Open My Presents, laut und wird dabei keinen Moment langweilig. Weich, anschmiegsam, im Anschluss wieder hart und unnahbar. Diese Balance hält der Künstler das ganze Album über und so gelingt es Eels, mit ihrem mittlerweile zehnten Studioalbum, zu überraschen. E zeigt auch bei den neuen Songs, dass er ein begnadeter Songwriter ist und dass es ihm nicht schwerfällt, einfallsreiche Melodien aus dem Ärmel zu schütteln.

Nach fast zwanzig Jahren begeistern Mark Oliver Everett und seine Band Eels immer noch. Wonderful, Glorious ist ein lebensbejahendes Album, welches man gerne rauf und runter hört. Kraftvoll, positiv und trotzdem leise und nachdenklich – E hat ein ein vielseitiges und interessantes Stück Musikgeschichte erschaffen. So bleibt schlussendlich nichts anderes, als sich den Worten, der freundlichen Dame am Ende der Deluxe Edition anzuschließen: “So that was the new Eels Album, I loved it. My Stars, that was good

Eels – Wonderful, Glorious, Vagrant/Cooperative Records, www.eelstheband.com