Video&Filmtage-2012-©-2012-Udo-Somma,-Gabi-Mathes

video&filmtage 2012

Fünf Tage, 51 Filme, ein Zombie-Rahmenprogramm und Diskussionen mit jungen FilmemacherInnen und Profis können Filmbegeisterte ab 18. Oktober im wienXtra Medienzentrum in der Friedrichstraße genießen…

Wer neue Filmarbeiten von jungen, motivierten Leuten kennenlernen möchte, darf die 16. video&filmtage nicht verpassen. Hier werden 51 Filme von (noch) unbekannten, jungen Künstlern vorgestellt, die sich einem Wettbewerb stellen, der aus einer professionellen Jury von Regisseuren, Kritikern, Filmwissenschaftlern und Medienvertretern besteht.


Die interessantesten Arbeiten im Wettbewerb erhalten Preise, die ihre weitere Arbeit fördern sollen: Sachpreise, Kinokartenpackages, Akkreditierungen bei renommierten Filmfestivals oder Schnupperpraktika bei Produktionsfirmen. Die eingereichten Arbeiten werden in einem moderierten Programm vorgestellt und im Anschluss von der Jury kommentiert und mit dem Publikum diskutiert. Damit bietet das Festival ein Forum für filmbegeisterte Menschen, und versteht sich als Plattform für einen lebhaften Austausch von Meinungen und Erfahrungen zum Thema Film.

Die Filme des Festivals sind nicht länger als 30 Minuten, die Themen breit gefächert: Kriminalgeschichten, Roadtrips, Alltagsprobleme oder politische Kritik, Dokus, Komödien und Tragödien. Der Eintritt zu den Screenings ist übrigens frei! Im Rahmenprogramm zeigt Okto das „Project Zombietalk“ – eine Horror Doku, die im Medienzentrum von wienXtra gedreht wurde. Streitereien am Set, Liebesprobleme und diverse Zwischenfälle bilden dabei den Plot der Doku.

16. video&filmtage

18.-22.Oktober 2012, wienXtra Medienzentrum, Friedrichstraße 4, 1010 Wien
www.videoundfilmtage.at