Manic-Street-Preachers-© Valerie Phillips

Konzertvorschau: Manic Street Preachers

Sie gehören zu den ganz Großen des britischen 90er Jahre-Popzirkus: engagierte Lyrics, transportiert von einnehmenden, radiotauglichen Melodien, vorgetragen von der charakteristischen Stimme des Sängers James Dean Bradfield – das sind die Markenzeichen der Manic Street Preachers…

Das Debütalbum der Band aus Blackwood in Wales erscheint 1992. „Generation Terrorists“ ist bis heute ein Werk voller Kraft und Schönheit, wie es eben meist nur jungen, britischen Bands gelingt. Mit der Single „Motorcycle Emptiness“ hat die Band eine Hymne im Gepäck, die vielen Teenagern als Lebenssoundtrack dient.

[stextbox id=“black“ defcaption=“true“][/stextbox]

Es folgen zwei weitere Alben im Einjahrestakt, die ihren Status als eine der wichtigsten UK-Gitarrenbands zementieren. Im Februar 1995 passiert dann das, was der Melody Maker als „Pop’s Biggest Mystery“ bezeichnet. Am Vorabend einer US-Tour verschwindet der von vielen als Identifikationsfigur der Band gesehene Gitarrist und Texter Richey Edwards aus seinem Londoner Hotelzimmer. Einige Wochen später wird sein Auto an der Severn-Brücke, die England mit Wales verbindet und DIE Selbstmörderbrücke schlecht hin ist, gefunden. Von Richey selbst fehlt bis heute jede Spur.

Damit scheint das Ende der Manics besiegelt. Doch schon bald reift in den drei verbliebenen Bandmitgliedern die Erkenntnis, dass „Weitermachen leichter war, als Zuhause zu hängen und aufs Telefon zu starren“. Und so erscheint im Mai 1996 mit „Everything Must Go“ das vierte Album und eine Art Neuanfang der Manic Street Preachers.

[stextbox id=“black“ defcaption=“true“][/stextbox]

2008 übertreten die Manics mit einer Auszeichnung die Schwelle von „alten Hasen“ zu „älteren Herren“: Der NME verleiht ihnen den Preis für ihr Lebenswerk. Die weiteren Alben beweisen allerdings, dass sie sich mit diesem Award nicht ins sanfte Heizkissen zurücklehnen.

Man kann sich außerordentlich freuen, dass die Jungs nach Wien kommen.

[stextbox id=“custom“ defcaption=“true“]Wo: Arena /Big Hall / Wien Wann: 28. April 2012 Tickets: € 39 VVK[/stextbox]