Frankenweenie-©-2012-Disney

Clip des Tages: Frankenweenie (2012)

Tim Burton schien in letzter Zeit etwas die Verve abhanden gekommen zu sein – sieht man sich die zwar typisch düsteren, jedoch fast zwanghaft bemühten und irgendwie leblosen Filme wie „Sweeney Todd“ und „Alice in Wonderland“ an. Mit „Frankenweenie“ dürfte sich der Filmemacher auf seine Anfänge in der Branche rückbesinnen, den dieser schwarzhumorige Animationsstreifen ist eine neuaufgelegte Langfassung seines 1984 veröffentlichten Kurzfilms. Hoffentlich hält das Drehbuch, was die Optik und Synchronsprecher-Riege (u.a. Winona Ryder, Catherine O’Hara, Martin Landau) verspricht. Lustiges Detail am Rande: Burton wurde seinerzeit von Disney aufgrund von „Frankenweenie“ entlassen.




  • eolienne

    Wunderbar.
    Eine Mischung aus Frankenstein und Friedhof der Kuscheltiere in Knetmasse.
    Muss ich mir ansehen.