scott_matthew @ 2011 label.glitterhouse.com

Konzertvorschau: Scott Matthew

Wer jetzt an den britischen Folkmusiker und Songwriter denkt liegt falsch, der schreibt sich Scott Matthews mit markantem „s“ am Schluss. Jedoch greift man bei dem Gedanken an selbigen nicht völlig ins Leere, denn bei Scott Matthew handelt es sich um einen bärtigen Singer-Songwriter, der sich 2008 mit seiner Debut EP  „Scott Matthew“ als Institution in der Szene etablieren konnte…

Ursprünglich aus Australien stammend, warf Matthew sein Studium der Musikwissenschaft, aus mangelnder Begeisterungsfähigkeit, hin und folgte einem Freund nach New York. Matthew blieb der Musik zugewandt und schulte sein baldiges Markenzeichen: Seine Stimme. Sein fast schon androgyn wirkendes Organ bringt ihm Vergleiche mit Rufus Wainwright und Antony ein, jedoch klingt die Musik Matthews intimer, melancholischer und düsterer. Als Kammerfolkpop werden die ruhigen Klänge und bedachten Texte bezeichnet, vielleicht weil die gezielt minimalistische Instrumentalisierung sich angenehm im Hintergrund hält, teilweise fast klassisch anmutet und Matthew auf Percussionselemente sämtlich verzichtet.

Im Sommer dieses Jahres ist mit „Gallantry’s Favourite Son“ sein dritter Longplayer erschienen, auf dem er trotz  momentaner Aufhellung seiner düsteren, melancholischen Linie treu bleibt, diese jedoch selbstbewusster zu verpacken weiß. Bleiben die klagenden Worte auch klagend so klingen sie weniger nach Schmerz und Selbstmitleid, jedoch noch immer unverkennbar nach Scott Matthew. Hauptverantwortlich dafür ist die Stimme Matthews, die jeden Raum mit einer Intensität zu füllen vermag und somit der Leichtigkeit der Ukulelenklänge den Platz sich zu entfalten nimmt.

[stextbox id=“black“][/stextbox]

Der Sommer mag vielleicht nicht die optimalste Zeit für die teils trägen, schweren, geladenen Melodien Matthews sein, jedoch hat der Wahl – New Yorker der Jahreszeit genug Zeit gelassen um mit seiner „Gallantry’s Favourite Son“ Tour nach Österreich zu kommen. Der Herbst weiß die Stimmung Matthews bestens einzufangen und in ein passendes Szenario einzubetten.

Am 16. November gastiert der Singer/-Songwriter im WUK in Wien, beim zweiten seiner insgesamt sechs Österreich Konzerte. Eine ideale Gelegenheit sich von seiner Stimme verreinnahmen zu lassen und sich am eigenen Leib von der hallenfüllenden Intensität seiner trotzdem leisen und zurückhaltenden Klänge zu überzeugen.

[stextbox id=“custom“]

Wo: WUK Saal/Wien

Wann: 16. 11 2011

Tickets: 21 €

[/stextbox]