Colombiana-©-2011-Constantin

Colombiana (mit Gewinnspiel)

4
Action

Man könnte fast meinen, dass Luc Besson auf Geschichten dieser Art spezialisiert ist. Leon – Der Profi, Nikita und jetzt Colombiana. Vielleicht eine Art Trilogie, vielleicht aber nur ein Zeichen, dass ihm nichts anderes mehr einfällt. Im Fall der erst genannten Filme zeichnete er nicht nur als Drehbuchautor, sondern auch als Regisseur verantwortlich. Bei Colombiana hingegen überließ er den Regiestuhl Olivier Megaton. Hier stammt lediglich die Geschichte aus seiner und Robert Mark Karmens Feder…

Nachdem ihr Vater aus der Mafia ausgestiegen ist, wird er und seine Frau von Marco (Jordi Molla) ermordet, dem Killer von Don Luis (Beto Benites). Der jungen Cataleya (Zoe Saldana) gelingt die Flucht. Mit Hilfe der Infos ihres Vaters gelangt sie nach Amerika und schlägt sich zu ihrem Onkel Emilio Restrepo (Cliff Curtis) durch. Sie will Killerin werden, um sich an dem Mord ihrer Eltern zu rächen. Einige Jahre später ist sie erwachsen und eine perfekte Auftragskillerin. Aber sie hat nicht auf ihre persönliche Vendetta vergessen und begeht privat Morde, die mit dem Tod ihrer Eltern zu tun haben.


Handlung nach Baukastenschema F. Bereits zu beginn, nach der haarsträubenden Flucht der kleinen Cataleya vor den Mördern ihrer Eltern, weiß man wie es weiter gehen wird. Noch viel besser, man weiß sogar bis ins Detail wie der Film enden wird. Wenig überrascht ist man dann am Ende, wenn sich herausstellt, dass man richtig gelegen hat. Colombiana ist ein Film der keinerlei Überraschungen bietet. Nicht nur, dass man das alles schon von Leon – Der Profi und Nikita kennt, man kennt es auch aus unzähligen anderen Filmen. Selbst die Morde, die sie begeht, sind in ihrer Raffinesse derrt überzogen, dass sie manchmal beinahe lächerlich wirken.

Was bei den vorigen Filmen bei Luc Bessons „Auftragskiller“-Trilogie noch funktioniert hat, scheitert hier kläglich. Denn die Hauptfigur schafft es einfach nicht die gleiche emotionale Tiefe und Vielschichtigkeit darzustellen, die den Figuren der Mathilda und Nikita innewohnt und gerade für so eine Geschichte immanent ist. Die Macher bemühen sich zwar … mehrdimensional zu gestalten, doch es bleibt alles nur an der Oberfläche. Ein Umstand, der nicht zuletzt auch an der recht blassen (wenngleich überaus sexy) Hauptdarstellerin Zoe Saldana liegt.

Zugegeben, die Actionszenen machen zwar Spaß, liefern aber nichts Neues. Man hat alles schon mal gesehen. Die einzigen Momente, die wirklich funktionieren und es schaffen den Zuschauer zu packen, sind die wenigen Augenblicke zwischen Cataleya und ihrem Onkel Emilio (Cliff Curtis liefert hier abermals eine kleine, aber umso feinere Leistung als Nebendarsteller). Gerade er vermag es, in den wenigen Szenen, seiner Figur (und in weiterer Folge auch ihrer Figur) eine tiefere Dimension zu verleihen. Hier spürt man deutlich, wo das eigentliche Hauptaugenmerk von Colombiana liegen sollte. Das emotionale Dilemma, zum einen den Mord rächen zu wollen, zum anderen bereits im vorhinein die Gewissheit zu haben, dass es einem danach nicht besser gehen wird, zeigt einen interessanten Aspekt auf, den es sich gelohnt hätte weiter zu verfolgen. Am Ende zwar kurz angedeutet, wird dieser Ansatz leider kaum weiterverfolgt oder tiefer schürfend ausgearbeitet.

Colombiana ist ein gutes Beispiel für einen Actionfilm, wo die Nebenfiguren (allen voran ihr Onkel und der Auftragskiller Marco) weitaus interessanter sind als die Hauptfigur, aber gleichzeitig, zugunsten übertriebener Actionszenen und einer langweiligen Handlung, vollkommen an den Rand gedrängt werden. Alles in allem macht das neueste Werk aus Luc Bessons Feder nur bedingt Spaß, ist es doch ein Film, den man eigentlich schon kennt.

Regie: Olivier Megaton, Drehbuch: Luc Besson, Robert Mark Karmen, Darsteller: Zoe Saldana, Jordi Molla, Lennie James, Cliff Curtis, Laufzeit: 108 Minuten, Filmstart: 16.09.2011

Gemeinsam mit Constantin verlosen wir zu Colombiana drei tolle Gewinnpakete. Dieses beinhaltet: Ein ärmelloses Frauen T-Shirt und eine Kette samt Anhänger mit dem Filmtitel als Aufschrift.

Den Anhänger kann man gleichzeitig als Flaschenöffner (!) verwenden, damit auch für die männlichen Fans des Films etwas dabei ist.

Jeder Facebook-Fan von uns kann mitmachen!

Beantwortet einfach die Frage richtig, schickt die Antwort samt eurer Adresse an gewinnspiel@press-play.at (Betreff „Colombiana“) und mit etwas Glück seid ihr bald im Besitz eines coolen Gewinnpakets.

Wie heißt  der Regisseur & Drehbuchautor von „Leon – Der Profi“?

Einsendeschluss ist der 30.09.2011. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Viel Glück beim mitmachen!